Iphone 6 oder galaxy s6 edge

Wenn einer Fotografie am Herzen liegt: kommen sie welchem Handymodell sollte einer da in besten greifen? – ns Samsung Galaxy S6 edge+ und das iPhone 6s Plus gehören bestimmt zu jenen Smartphones dieses Jahres, die bei Punkto Kamera auf ganzer Linie überkommenen konnten. Als schneiden sie im direkten vergleich ab? Bilder erzählen mehr zusammen tausend Worte, deshalb haben wir in A1 Blog das Fotovergleich gemacht!

Status Quo

*

Für sich nehmen spielen beide gerät definitiv an der obersten Klasse. Schon in dem A1 Blog Einzeltest absender beide Modelle erstklassige ergebnisse – deren die prüfung nachlesen möchte, tun können das hier und hier tun. Im erste Teil von Vergleichs hat jedoch ns Samsung Galaxy S6 edge+ leicht die Nase vorne: der koreanische hersteller liefert uns mit kommen sie S6 edge+ nicht zeigen rein stammen aus technischen Standpunkt das ende ein Äußerst sauberes Setting, sogar was Einstellungsmöglichkeiten und Usability grüße macht Samsung dafür schnell niemand teil vor. Das iPhone 6s Plus hat allerdings im Vergleich kommen sie seinen Vorgängern zur ohnedies immer wunderschönen tadellosen kamera ebenfalls ns Upgrade bekommen. Bei der besten ging wir gleich an Medias Res – alle fotos wurden in dem Automatik Modus habe nicht HDR aufgenommen.

Du schaust: Iphone 6 oder galaxy s6 edge

Tageslicht

Beim samsung Galaxy S6 edge+werden ns Fotos standardmäßig in dem 16:9 format aufgenommen, während es beim iPhone 6s Plus das klassische Kompaktkameraformat 4:3 ist. An diesen Formaten verfügen über ich auch die aufnahmen gemacht.

*

Am Tag liefern beide Modelle Äußerst ansprechende Ergebnisse: das Farben wirken echt und nicht übersättigt, sogar der automatisch Weißabgleich liefert akkurate ergebnis – das bild wirkt also weder zu warm (rot), noch zu kalt (blau). Bei der iPhone sieht es so aus, als wären als Kontraste sichtbar – außerdem wirkt es dort etwas dunkler. Ganz augenscheinlich ist ns Bildausschnitt bei der S6 edge+ größer zusammen beim iphone phone 6s. Leider ergibt weder Apple, still Samsung das Brennweite seiner Kamera bei – durch des fotos lässt sich anzeigen vermuten, dass sie beim S6 einig kleiner zusammen beim iphone phone 6s ist. Aufgrund das Seitenverhältnis by 16:9 beim S6 wirkt das bild zusätzlich einig breiter, inzwischen es in dem Vergleich dazu beim iPhone durchaus leicht gestaucht aussieht.

*

Im Histogramm verifiziert sich mein obige Vermutung: ns S6 edge+ neigt einig zur Überbelichtung – zumindest in dieser Aufnahme. An beiden aufzeichnen ist mehrfach grauer Himmel zu sehen, ns sorgt grundsätzlich gilt dafür, das das Histogramms ins Weiße geht.

Schärfe

Der Autofokus ist in beiden Geräten von fast jeden Zweifel erhaben: er liefert auch an nahen, wir bewegenden Objekten sehr gute und bevor allem schnelle Ergebnisse. Das ist ns Plus, das gerade bei Schnappschüssen einer nicht unwichtige rotatatter spielt.

Mehr sehen: Internetseiten Laden Sehr Langsam Windows 10, So Beheben Sie Den Chrome

*

Als ich dies Foto aufzeichnen habe, war ns Strauch weil starken Windes ständig in Bewegung – nichtsdestotrotz liegt der Fokus korrekt dort, wo mich ihn jawohl wollte. Beide Handys für schnelle Schnappschüsse und Makroaufnahmen gleichermaßen gut geeignet. In diesem Fotovergleich fällt aber noch mehr auf: als im ersten video ist das S6 foto etwas überbelichtet – dadurch wirken sogar die Farben blasser. In iPhone 6s to add passt drauf alles: Hier zu sein Kontrast, Farben und Gesamteindruck korrekt richtig. So halte ich – und das ist rein Geschmackssache – ns Bokeh (also das Unschärfebereich) in S6 zum schöner; für das besseren vergleich wurde das bild der Beere, welches mit von S6 schuss wurde beschnitten. Ns Originalgröße gibt das hier.

Bei Nacht

In das Nacht trennt sich ns Spreu stammen aus Weizen – hier wird wir zeigen, ob das bessere Blendenwert in S6 edge+ einen Unterschied macht.

*

Eines vorweg: das liefern beide sehr gute Ergebnisse. Die aufzeichnen war in beiden Modellen habe nicht Stativ danke schön optischem Bildstabilisator verwackelungsfrei möglich. Farblich passen weil das mich beide Fotos, wobei es schon sehr augenscheinliche unterschiede gibt: beim S6 edge+ tendieren ns Farben ganz ins Blaue, während es bei der 6s Plus als ins rot geht. Welches ästhetisch ansprechender wirkt, muss jedermann selbst zum sich entscheiden. Beyogen auf Histogramm hat ns iPhone jedenfalls die optimalere Farbverteilung.

*

Im Detailreichtum auch in schlechten Verhältnissen bietet an sich beide geräte nichts, auch in Näherem Hinsehen sind Kleinigkeiten groß erkennbar. Der schneiden beim S6 edge+ sieht danke schön höherer aufgelöst schärfer das ende – daher kann sein man auch mehr Einzelheiten erkennen. Einmal man bedenkt, das sich dieser schneiden schon an Randnähe gelegen merkt man, dass Samsung und Apple bei ihren Linsen sehr gut habe gearbeitet haben.

Mehr sehen: Hochzeit Auf Den Ersten Blick Wikipedia, Married At First Sight (American Tv Series)

*

Im Dunkeln nehmen wir von beide Smartphones das, was uns uns über der Premium hintergründe erwarten: Qualität. Bei beiden Modellen funktioniert der Autofokus auch an schlechten Verhältnissen schnell und genau. Verwackelungen werden weil den Stabilisator vermieden, dadurch gelingen das meisten aufnahmen schon in ersten Versuch. Was mir in besten gefällt die Farben: an vielen Smartphones sind Nachtaufnahmen verrauscht und verwaschen, an den beide Spitzenmodellen by Samsung und apfel jedoch sind alle einzelheiten klar und blick auf die ansicht erkennbar. Tolle Arbeit!

Fazit

Fotografie macht mit beiden Handys eine Menge gernandt – wir bekommen so sowohl in Samsung, als auch in Apple einiges zum unser geld geboten. Das soll auch so sein: Schließlich gehören beide Smartphones um zu Premium Segment und zu sein für ns entsprechend hoch Preis zu haben.

*

Das geliebte ist, dass man sogar bekommt, was einer sich erwartet: eine kompromisslos gute Kamera. Bei den letzten Tagen mit den beide Handys konnte mir keine wahrheit Schwäche ausmachen. Deshalb ist es auch schwierig, ein eindeutigen Gewinner kommen sie finden. Das Samsung Galaxy S6 edge+ ist einig günstiger zusammen das iphone und bietet als Einstellungsmöglichkeiten – also mehr Freiheiten bei der Fotografieren. Davon abgesehen gibt es ns optischen Bildstabilisator in allen Galaxy S6 Modellen, während bei der iPhone 6s anzeigen die plus Version damit ausgestattet ist. So überzeugt das iPhone 6s plus mit ns besseren Fotoergebnissen – auch wenn das Vorsprung zeigen sehr schwieg ausfällt. Im Endeffekt ist es wohl weil das viele Geschmackssache bzw. Importieren die übrigen Spezifikationen das Ausschlag für das eine hagen das unterschiedlich Modell geben. Was mich definitiv sagen kann: in beiden Modellen empfängt man einer verdammt gute Kamera!