Kann die krankenkasse mich zur rente zwingen

Langzeitkranke können nicht zwangsweise von Krankengeld bei die Erwerbsminderungsrente ausgesteuert werden. Einer Zwangsverrentung gibt es nicht.

Du schaust: Kann die krankenkasse mich zur rente zwingen


*

Meine Krankenkasse möchte prüfen, ob ich künftig gar noch arbeiten kann. Deshalb soll mir begutachtet werden. Darf die Kasse das?


Das ermöglichen sie. Da die Krankenkasse ist für sie nur zuständig, solange sie vorübergehend arbeitsunfähig sind. Wenn sie dauerhaft erwerbsgemindert sind, sind sie sozusagen ns Fall für ns Rentenversicherung. Wenn sie aufgefordert werden, sich in Medizinischen Dienst das Krankenversicherung (MDK) von Begutachtung vorzustellen, dürfen sie das in dem Grundsatz nicht ablehnen, dort Sie zusammen Leistungsbezieher von Mitwirkung verpflichtet sind. Meist entscheidet ns MDK allerdings zeigen nach Aktenlage – ohne persönliche Begutachtung.


Als voll erwerbsgemindert counting Sie, wenn sie nicht als in das Lage sind,

wegen einer Erkrankung hagen Behinderungauf nicht absehbare times (d.h. Mehr zusammen sechs Monate)unter das üblichen zustand des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens nr 3 Stunden täglich erwerbstätig zu sein.

Als teile republik erwerbsgemindert wertvoll Sie, wenn sie nur noch drei bis um unter sechs stunden irgendeine Erwerbstätigkeit anstrengung können.

Mehr sehen: Selbstbetrüger: Schuld Sind Immer Sind Die Anderen Schuld Sind Immer Die Anderen


Nein. Ns ist Sache das Deutschen Rentenversicherung. Ns Gutachter von Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung geben zeigen eine Prognose ab, ob die Arbeitsunfähigkeit vorübergehend oder „auf nicht absehbare“ Zeit bestehen bzw. Ob dein Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet oder gemindert ist. Diese Einschätzung geht dann in die Krankenkasse. Das Rentenversicherung ist bei diese Einschätzung nicht gebunden.


Längstens für 78 Wochen. Beschäftigte erhalten allerdings bei den zuerst sechs Krankheitswochen an stelle von Lohnfortzahlung. Bei dieser mal ruht der Krankengeldanspruch. Nachher gibt es dann für 72 wochen Krankengeld – soweit das Arbeitsunfähigkeit fortbesteht.


Das kann sie. Nach das Begutachtung drängt die Krankenkasse sie möglicherweise sogar dazu. Der anwendungen muss bei der Deutschen Rentenversicherung gestellt werden. Deshalb sind sie selbst zuständig, ns macht ns Krankenkasse so nicht für Sie.


Dabei handelt es sich ca einen Verwaltungsakt. Ns bedeutet: sie müssen die aufforderung ernst nehmen. Und: Gegen diese anfrage können sie Widerspruch einlegen. Vorher ist es bei jedem fall sinnvoll, Einsicht in die Akten zunehmen, insbesondere an das Gutachten des MDK.


Wenn die Krankenkasse sie hierzu formell auffordert, müssen sie dies binnen zehn wochen tun. Ns muss deswegen auch an der aufforderung stehen. Das Frist by zehn Wochen zu sein gesetzlich an § 51 ns fünften Sozialgesetzbuchs (SGB V) geregelt und kann von der Krankenkasse no verkürzt hagen verlängert werden.

Wichtig für Sie: bis zum aus dieser Zehn-Wochen-Frist erhalten sie weiterhin Krankengeld. Stellen sie den Reha-Antrag allerdings in dieser Frist nicht, dann gibt das ab kommen sie darauffolgenden Tag sind nicht Krankengeld als – bis sie den Reha-Antrag stellen. Ab dem Tag, bei dem sie das tun, haben sie – an weiter bestehender Arbeitsunfähigkeit – sonstiges Anspruch auf Krankengeld. Für ns Tage inmitten dem das ende der Zehn-Wochen-Frist und ihrer Reha-Antragstellung wird das Krankengeld allerdings no nachgezahlt.

Mehr sehen: Ist H&Amp;M Geöffnet - Machine Learning And Computer Vision Group

Den Reha-Antrag können sie formlos schriftlich stellen. Ca die Frist kommen sie wahren, voll notfalls einen Fax. Wichtig ist dabei: den Reha-Antrag dürfen sie nicht „pro forma“ zusammenarbeiten – und ihn einen paar tag später ein weiterer zurückziehen. Ns wird dann so gewertet, wie ob sie gar keinen anwendung gestellt hätten.


In ns Regel ja. Wunderschönen allein deshalb, weil das Krankengeld bei den die meisten Fällen anscheinend höher ausfällt zusammen eine Erwerbsminderungsrente, die sie stattdessen möglicherweise bekommt könnten. Zudem ist ja längst no klar, ob sie Anspruch oben eine Erwerbsminderungsrente haben.


Wie hoch dein (volle) Erwerbsminderungsrente ausfallen würde, können sie Ihrer letzte Renteninformation entnehmen. Deshalb lesen sie die Renteninformation richtig.


Die Rentenversicherung prüfen dann, ob sie Anspruch auf eine rehabilitierung haben. Vor allem geht es enthalten darum, ob aufgrund eine Reha eine Minderung ihrer Erwerbsfähigkeit abgewendet bekomme kann.

Bestehen hierfür Chancen, dafür wird ns Reha bewilligt. Während das Reha erhalten sie zumeist das so genannte Übergangsgeld der gesetzlichen Rentenversicherung. Dies fällt niedriger aus zusammen das Krankengeld. Wenn einer Reha in Ihrem fall keinen erfolg verspricht, wird aus dem Reha-Antrag automatisch ein anwendungen auf eine Erwerbsminderungsrente.


Das kann sein dauern. Wichtig zu wissen zu sein dabei: eine Erwerbsminderungsrente gibt es an der primeval erst ab dem siebten monat nach Eintritt ns Erwerbsminderung. Bis zu die die pension bewilligt wird, erhalten sie weiterhin Krankengeld – soweit das 78-wöchige Leistungsanspruch noch nicht aufgebraucht ist und weiter Arbeitsunfähigkeit besteht aus und durchgehend ärztlich gegründet wird.

Ist ihr Krankengeld bereits ausgelaufen, dafür haben sie gegebenenfalls anfrage auf die Versicherungsleistung Arbeitslosengeld. Dies können nach § 145 Sozialgesetzbuch (SGB) III ausnahmsweise auch diejenigen bekommen, das die sonstigen Anspruchsvoraussetzungen erfüllen, noch „wegen einer mehr als sechsmonatigen Minderung ihrer Leistungsfähigkeit versicherungspflichtige, mindestens 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigungen“ nicht ausüben können.



Alle information zur Erwerbsminderungsrente in Ihre Vorsorge

www.deutsche-rentenversicherung.deBroschüre das Deutschen Rentenversicherung zum Erwerbsminderungsrente