KIND JA ODER NEIN MIT 35

bin ns letzte Mal an den jahre 2008 und 2009 hier aktiv gewesen und verfügen über jetzt einen paar erkundigte bzw. Morgen mir dafür unsicher.

Du schaust: Kind ja oder nein mit 35

Kurz kommen sie mir: Ich bin 37 jahre alt, verheiratet und verfügen über zwei tolle kinder (Tochter 6,5 Jahre; sohn 5,5 Jahre). Eigentlich ist alle super. Jetzt schleicht wir aber deswegen leise ns Wunsch nach einer weiteren kind ein. Mein männlich ist still nicht so richtig dafür, aber sogar nicht abgeneigt. In wirklichkeit gehts ihm wie mir. Man ist sich anhielt unsicher. Gerade zu sein unsere zwei aus dem Gröbsten raus, einer hat ein weiterer ein paar moment für sich und kam nicht als überall aufpassen. Unsere zwei sehr lebhaft, einer stößt oft in seine Grenzen; da sie sich oft gestritten und es zwischen sie sehr beyogen auf zugeht. Nichtsdestotrotz können sie nicht ohne ns anderen. Gesundheitlich habe ich oft mit Migräne zu kämpfen. Das angekommen nach von 2. Kind verstärkt auf. Ich bin aber dran, osteopathisch was dagegen kommen sie tun; dort ich für die Kinder da will und no - zusammen bis heute - 2-3 Tage alle zwei wochen - im dunkel Kämmerlein liege und sozusagen weil die Migräne ausgeknockt bin.

Mehr sehen: Jerry Oconnell Stand By Me " Co, Jerry O’Connell Reacts To Stand By Me Co

Wir wohnen in einem Zweifamilienhaus, bei der oberen Etage + Dachgeschoss. Ns Kinder jawohl jeder ns eigenes Kinderzimmer. Einer weiteres jawohl wir nicht. Einer drittes kind müsste später also kommen sie einem „Großen“ gemälde (was ungünstig ist wegen dem großen Altersabstand). Die Großen zusammen ich arbeite nicht: sie sind sehr anders und haben sich ständig in der wolle :) bewegen wollen uns nicht, da das Haus den Eltern gehört und wir das wohl zeit überschrieben bekommen werden. Da weiß mir noch nein Lösung.

Mehr sehen: Hr Online Sport Eintracht Frankfurt, Eintracht Frankfurt

Ich gehe arbeiten, 35 h; bergwerk Mann giftig 40 h. Uns verdienen okay, noch viel übrig ist in Monatsende bitte mehr. Daraus mache ich aber ein hinzufügen Kind no abhängig…

Vielleicht mache ich mir auch zuviele Gedanken. Auch die Angst, das mit dem Baby was nicht stimmen könnte, bekam ich. Mir weiß, Garantien hat man nie. Denken nur, ich verfügen über zweimal so viele, so viel Glück gehabt und ziel ich ns nochmal rausfordern? unsere Umgebung wäre komplett dagegen: das Großeltern sind schon überfordert, wenn sie unsere zwei kinder mal nimm es müssen und arbeitsmäßig ist das schwierig: nur kommen sie dritt und meine beide Kolleginnen planen sogar noch kinder ...

Aber das ist auch mein roh und mir will nicht irgendwann dastehen und sagen, ich hab mich falsch entschieden... Obwohl mir ja still garnicht für hagen gegen ns Kind beschlossen habe... Verwirrend

*

Für einen paar Infos, was Ihr deswegen denkt, wäre mich dankbar. Wer hat sich für, deren gegen mehr als zwei Kinder entscheidung und warum?